The Fast And The Curry-ous

curry2

Curry geht schnell. Auch Reis geht fix. Und so habt ihr in 15 min euer Mittagessen…

curry3

Zutaten für 3 mittlere Esser oder 2 Heißhungrige

  • 1 Möhre
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Dose Mais
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Walnuss
  • 1,5 Becher Basmatireis
  • 2 EL Currypaste oder Currymischung
  • frischer Koriander
  • Salz
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Tomatenmark
  • Pfeffer
  • Kokosöl

Und jetzt fix:

Reis in den Topf, kaltes Wassser drauf, immer daumenbreit mehr Wasser als Reis. Salzen. Herd an. Wenns brodelt: Deckel drauf, Herd aus.

Möhre und Paprika waschen, Möhre schälen. Zwiebel, Möhre und Paprika in Würfel schneiden (meine persönliche Teller-Ästhetik-Präferenz, die Nummer mit den Würfeln…). Zwiebel und Currypaste/mischung und Walnuss als erste in Kokosöl anbraten und das Gemüse dazu.

Tomatenmark dran, mit Wasser aufgießen. 5 min köcheln, rühren und immer mal nen Schwung Wasser dran. Am Ende wäre ne Soße super. Und dann in nem Schüsselchen die Speisestärke mit nem Schluck Wasser verrühren und unter das Curry kippen. Ich mag es zwar schlonzig, aber es soll ja auch was halten.

Wenn ihr schnell seid, dauert das 15 min. Wenn ihr langsamer seid: Denkt mal drüber nach, ob ihr mal Gemüseschneiden übt.

Guten! curry4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s