Spätzle mit Linsen. Wie beim Schwaben.

spatzlemitlinsen1

Linsen sind super, und in der deutschen Küche gibt es so einiges, das sich damit anstellen lässt. Auch, wenn der Linseneintopf schon eine super Sache ist… Es gibt Regionen, dort essen die essen Linsen mit Nudeln.

Oder eben mit Spätzle. Ein Gastrezept. Zutaten:

  • 250 g Linsen (am besten Tellerlinsen)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Möhre, gerieben
  • 1 rohe Kartoffel gerieben
  • 1 Bund Petersilie, ein handgroßes Stück Knollensellerie
  • Muskat
  • Pfeffer
  • Salz
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • Weißweinessig.

spatzlemitlinsen3

Zubereitung:

Zwiebel schneiden (Ringe oder Würfel, wie ihr lustig seid) in einem Topf mit Öl andünsten. Möhre schälen, reiben. Sellerie schälen, kleinschneiden. Petersilie kleinhacken. Alles in den Topf, außer der Kartoffel.

Linsen dazu, dann Gemüsebrühe drüber, 45 min kochen, es sei denn, man hat die Linsen über Nacht eingeweicht, dann reichen 10 min.

5 min, bevor die Linsen fertig sind, die Kartoffel (roh) reinreiben. Kurz vor Schluss würzen. (Die Kartoffel ergibt ne Bindung, das wird dann schlonzig) Insgesamt aber so lange kochen, bis die Flüssigkeit weg ist. Immer wieder rühren, soll ja nicht anbrennen. Salzen und pfeffern.

Optional Lorbeerblätter und Pfefferkörner mit in die Gemüsemischung. Die Brühe sollte etwas verkochen, es handelt sich um eine schlonzige Gemüsesoße, keine Suppe.

Am Ende den Weißweinessig, Muskatnuss reinreiben. So nen kleinen Schwung.

Dazu Spätzle! Das Schwabenländle macht gern Spätzle und eine Version ist mit Linsen. Oha. Und wer sucht, der findet Spätzle ohne Ei, ich hab die speziell dafür gekauft. Höhö.

Guten! spatzlemitlinsen2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s