Flammkuchen.

11794598_878794738880832_5334652350518394066_oEinige Rezepte gehören nicht nur einmal gekocht. Flammkuchen könnte man ständig, immer wieder… hier eines des letzten Herbstes. Mit Spitzkohl, Räuchertofu, Zwiebeln, Pilzen und Weintrauben.

Zutaten:

Teig:
400 g Mehl (ca. 300 g Weizenmehl und 100 g Dinkelvollkornmehl, Rezept ist ideal für allerlei Mehlreste)
 4 EL Öl
 250 ml Wasser
1 TL Salz

Alles vermischen und zu 3 Kugeln formen,  am Ende kommen nämlich 3 schöne Fladen bei raus.

Soße:
200 g Sojajoghurt natur
100 g Pflanzensahne (Hafer oder Soja)
2 EL Hefeflocken
bissl Muskat, Salz und Pfeffer für die Würzung.

Belag:
2 Zwiebeln in Ringe geschnitten
ca. 100-200 g Spitzkohl in Streifen geschnitten
1/2 Block Räuchertofu, gewürfelt
pro Fladen ca. 6 halbierte Weintrauben

Zwiebeln und Spitzkohl zusammen anbraten, ca. 5 min. In der Zeit kann der Teig sich ein wenig entspannen.
Räuchertofu extra anbraten, bis er ein wenig knusprig ist.
Die Champignons und Weintrauben kommen ohne anbraten pur auf die Fladen.

Teige ausrollen, mit der Soße bestreichen und belegen. Wir haben etwas Kümmel draufgelegt bei einer Hälfte, das passt fabelhaft.
20 min bei 220° vorgeheiztem Ofen backen.
Evtl mit Salat servieren. Und dazu nen Weißwein, dringend.

Guten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s